Sie sind hier: Presse - Bericht
Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg
besucht vom 4.-7. Juli 2003 die französische Partnerstadt Duclair

Ausschnitte vom
09/03 Seite 14 aus:
Zur Internetseite von Duclair

Zur Internetseite von Duclair
Gesangverein Concordia in Duclair
35 Jahre Partnerschaft zwischen Duclair und Ronnenberg
Bilder zum
Vergrößern anklicken

Anlässlich des Jubiläums "35 Jahre Partnerschaft zwischen Duclair und Ronnenberg" fuhren am Freitag d. 04.07.03 drei Busse von Stadtverwaltung, Förderverein und GV Concordia zur französischen Partnerstadt, wo wir abends in der Sporthalle von Duclair herzlich begrüßt und auf die zahlreich anwesenden Gastgeberfamilien verteilt wurden.

Sonnabend beim Festakt im Theatersaal bekräftigten die Bürgermeister der Partnerstädte den Willen zur weiteren Freundschaft und Annäherung und tauschten neue Partnerschaftsur- kunden aus. Abordnungen aus Ronnenbergs Partnerstädten Ronneburg und Swarzedz gratu- lierten den Jubilaren. Der Vorsitzende des GV Concordia, Edgar Braemer überreichte eine hölzerne Parkbank, die im Altenheim von Duclair aufgestellt werden soll, als Gastgeschenk.

Der Nachmittag wurde mit den Gastgeberfamilien verbracht und vielfach zum Besuch der "L'Armada" im Hafen von Rouen genutzt.
Gegen Abend trafen sich Gastgeber und Gäste zu einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst in der Kirche St. Denis von Duclair, der vom GV Concordia unter seinem Chorleiter Detlef Nietsch durch mehrere Liedvorträge mitgestaltet wurde und mit dem von Chor und Gemeinde gemeinsam gesungenen Kanon "Dona nobis pacem" beeindruckend ausklang.

Den anschließenden "Kabarettabend" in der Sporthalle von Duclair eröffnete der GV Concordia unter Keyboardbegleitung des Sangesbruders Horst Miehe mit Vorträgen aus seinem Schlagerrepertoire, das mit viel Beifall aufgenommen wurde.
zum Vergrößern klicken zum Vergrößern klicken
Der Sonntag stand ganz im Zeichen der "L'Armada", der großen Schiffsparade auf der Seine von Rouen vorbei an Duclair nach L'Havre. Schon nachts hatten viele Menschen an den Ufern des Flusses gesessen und gelegen, um sich einen guten Platz zum Verfolgen dieses Großereignisses zu sichern.
Bei herrlichem Wetter kamen dann ab 10 Uhr im Abstand von ca. 10 Min. die vielen Segler und Großsegler aus aller Welt, Zerstörer und Fregatten der franz. und deutschen Marine und viele andere Boote an den winkenden Menschenmassen vorbei.

Den Abend verbrachten wir wieder mit den Gastgebern in der Sporthalle. Noch einmal stimmte Concordia "Ma Normandie" und einige deutsche Schlager an.
Nach einigen frohen Stunden kam dann die Zeit zur Verabschiedung und für ein herzliches Dankeschön an unsere französischen Freunde, die sich gewaltig angestrengt hatten, uns unvergessliche Stunden in Ihrer schönen Stadt zu bereiten.

Montag früh ging es mit einem Zwischenstopp in Amiens, wo der GV Concordia in der Kathedrale noch einige Choräle vortrug und sich mit den Zuhörern der fantastischen Ausstattung und Akustik des riesigen Kirchenraumes erfreute, zurück in die Heimat.

GV Concordia Ronnenberg von 1859
Wolfgang Kopp
zum Vergrößern klicken zum Vergrößern klicken


Ausschnitte aus:
COURRIER CAUCHOIR
17. Juli 2003
Nach oben an den Anfang dieser Seite

Concordia a séduit
Concordia hat verführt
Lors des dernières cérémonies de jumelage qui se sont déroulées en parallèle avec I`Armada, un groupe choral d`une grande qualité a rehaussé l`éclat des cérémonies prévues.
Bei den letzten Feierlichkeiten der Städtepartnerschaft, die zeitgleich mit der Armarda stattfanden, hat ein qualitativ guter Chor den Glanz der geplanten Feierlichkeiten noch gesteigert
Cette phalange vocale, qui associe la classique et la variété en a assuré non seulement la partie musicale pendant la cérémonie religieuse, mais éngalement proposé pendant les deux soirées principales (samedi et dimanche) un programme de choix qui a séduit les personnes présentes. Ce groupe, l`un des meilleurs en Basse-Saxe, est un habitué du jumelage, et l`on ne se lasse jamais de son répertoire sans cesse renouvelé.
Die Sängerschar, die das Klassische mit der Vielfältigkeit verbindet, hat nicht nur den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet, sonder hat auch während der zwei festlichen Hauptveranstaltungen (Samstag und Sonntag) ein erlesenes Programm geboten, dass die Zuhörer bezaubert hat. Diese Gruppe, eine der besten in Niedersachsen, nimmt regelmäßig an den Partnerschaftsbesuchen teil und man wird seinem ständig erneuerten Repertoire nie überdrüssig

Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg
besucht vom 4.-7. Juli 2003 die französische Partnerstadt Duclair