Sie sind hier: Presse - Bericht
Heute ist der


GVCRbg JHV 11.2.07
Heimatbund Ortsgruppe Ronnenberg
Präsentation Ronnenberger Geschichte(n) am 19. 10. 2007

GVCRbg Ende CL

Ausschnitte vom
22. Oktober 2007 aus:
zum
8.Nov.07
zum
28.Nov.07
zum
1.Dez.07
Videoausschnitt von dem Konzert im bunten Herbstt
Die gesammte Zeitungsseite als PDF-File herunterladen

Der Heimatbund stellt DVD vor

Zeitzeugen berichten über die Geschichte Ronnenbergs
– Kalender zeigt historische Bilder

Karl-Friedrich Seemann vom Heimatbund will sich dafür einsetzen, dass die Kernstadt Ronnenbergs mehr Beachtung erhält. Außerdem präsentierte er einen Kalender und eine DVD mit Berichten über die Geschichte der Stadt.

Präsentieren ihre Projekte (von links):
Detlef Nietsch, Karl-Friedrich Seemann und Siegfried Arnold mit DVD und Kalender.
Naumann

Von Gerko Naumann
RONNENBERG
Karl-Friedrich Seemann vom Heimatbund will sich dafür einsetzen, dass die Kernstadt Ronnenbergs mehr Beachtung erhält. Außerdem präsentierte er einen Kalender und eine DVD mit Berichten über die Geschichte der Stadt. Von Gerko Naumann Ronnenberg. Die Ortsgruppe des Heimatbundes Niedersachsen unter der Leitung von Karl-Friedrich Seemann war in den vergangenen Monaten sehr aktiv: Entstanden sind eine DVD mit Zeitzeugenberichten, ein historischer Kalender mit Fotos aus den Jahren 1900 bis 1940 und eine Resolution zur Mittelpunktfunktion Alt-Ronnenbergs. Am Freitag stellte Seemann den Mitgliedern die Projekte bei einer Präsentation im Dorfgemeinschaftshaus vor. Die Idee für den Kalender stammt von Siegfried Arnold. „Ich habe mich an Vereine, aber auch an Privatleute gewandt, die Fotos aus der Zeit von 1900 bis 1940 besitzen“, sagte Arnold. Aus ihnen habe er eine Auswahl zusammengestellt und an eine Druckerei weitergeleitet. Diese habe die Bilder aufgearbeitet und einen Kalender erstellt, der nun zum Preis von 17 Euro verkauft werden soll. 59 Euro kostet eine DVD, auf der Zeitzeugenberichte Ronnenberger Bürger für zukünftige Generationen festgehalten sind. „Die Themen reichen von den beiden Weltkriegen über die Einführung des Autos bis zum ersten Mondflug“, sagte Hobbyregisseur Detlef Nietsch. Er habe mehr als 500 Stunden Arbeit in das Projekt investiert. Insgesamt sei das Filmdokument dreieinhalb Stunden lang. Für die Präsentation hatte er es auf ein halbe Stunde geschnitten. Mit einer von Seemann verfassten Resolution will der Heimatbund darauf aufmerksam machen, dass Alt-Ronnenberg politisch und kulturell wieder mehr in den Mittelpunkt rücken müsse. „Historisch gesehen ist Alt-Ronnenberg der natürliche Mittelpunkt der Stadt“, sagte Seemann. Seiner Meinung nach gewinnen die Ortsteile auf Kosten der Kernstadt an Bedeutung. Deshalb fordere der Heimatbund vom Stadtrat ein Bekenntnis zur Kernstadt.

(Korrekturbericht am nächsten Tag)
DVD kostet weniger
Ronnenberg. Die DVD des Heimatbundes Ronnenberg kann für 9,50 Euro bei Siegfried Arnold unter Telefon (0 51 09) 77 17 bestellt werden. 40 Exemplare mit Zeitzeugenberichten Ronnenberger Bürger, die Detlef Nietsch zusammengestellt hat, seien bei der Präsentation am Freitagabend im Gemeinschaftshaus bereits verkauft worden, berichtet Arnold. Er verkauft auch den Kalender des Heimatbundes für 17,50 Euro. ker

Ausschnitte vom 8. November 2007 aus:
Videoausschnitt von dem Konzert im bunten Herbstt
Die gesammte Zeitungsseite als PDF-File herunterladen

Heimatbund lädt zwei Mal ein

Hannovers Könige und die Geschichte Ronnenbergs
sind Themen im Gemeinschaftshaus

Die kulturellen Veranstaltungen des Heimatbundes finden viele Zuhörer.

RONNENBERG Der Heimatbund Ronnenberg hat zwei unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen im Gemeinschaftshaus organisiert, die beide gut besucht waren.
Zunächst hielt Waldemar Röhrbein vom Historischen Museum aus Hannover ein Vortrag über „Hannovers Könige im 19. Jahrhundert“. Als Kenner der Materie konnte er den Gästen einen umfassenden geschichtlichen Überblick bieten.
Auch bei der zweiten Veranstaltung im Gemeinschaftshaus, der Präsentation einer DVD über Ronnenberger Zeitzeugen aus den Jahren 1900 bis 1950 und einem Vortrag über Alt-Ronnenberg, kamen die Zuhörer auf ihre Kosten.
Die von Siegfried Arnold und Detlef Nietsch in 500 Arbeitsstunden aufwendig gefertigte DVD konnte zum Preis von 9,50 Euro erworben werden und war schnell vergriffen. Auch ein historischer Kalender mit alten Fotografien der Ronnenberger Zeitgeschichte wurde vorgestellt und für 17,50 Euro verkauft. Beide Produkte über Ronnenberg sind noch bei Siegfried Arnold, Benther Straße 6, zu erwerben und bieten sich gut als Weihnachtsgeschenke an.

Ausschnitte vom 28. November 2007 aus:
Videoausschnitt von dem Konzert im bunten Herbstt
Heimatbund Ronnenberg

DVD und Historischer Kalender sind noch zu haben

Vor dem Hintergrund, der Ronnenberger Kernstadt mehr Beachtung zu verschaffen, stellte der Heimatbund Ronnenberg unter der Leitung von Karl-Friedrich Seemann vor einigen Wochen eine DVD mit Zeitzeugenberichten und einen Kalender mit historischen Fotos aus den Jahren 1900 bis 1940 vor. Siegfried Arnold, der die Idee hatte, diesen Kalender zu erstellen, interviewte diesbezüglich etliche Zeitzeugen aus den Jahren bis 1950. Hobbyregisseur Detlef Nietsch zeichnete die Interviews auf und investierte mehr als 500 Arbeitsstunden in das Projekt. Herausgekommen ist ein dreieinhalb Stunden langes Filmdokument. Es beinhaltet verschiedene Themen und reicht von den beiden Weltkriegen über die Einführung des Autos bis hin zum ersten Mondflug. Der Preis für eine DVD beträgt 9,50 Euro, der Kalender ist für 17,90 Euro erhältlich. Interessenten, die möglicherweise noch auf der Suche nach einem geeigneten Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk sind, können sich diesbezüglich an Siegfried Arnold, Telefon (0 51 09) 77 17, wenden. Am 29. November (19.30 Uhr) und am 11. Dezember (20 Uhr) wird diese sehenswerte DVD im TVKabelnetz im Offenen Kanal H 1 in zwei Teilen von je 30 Minuten gezeigt. Im Anschluss an die erste Sendung am 29. November wird um 20.30 Uhr der erste Teil eines Konzertes des gemischten Chores „Liedertafel Limmer“ unter der Leitung von Detlef Nietsch gesendet. Der zweite Teil des Konzertes folgt am 6. Dezember, und zwar ebenfalls um 20.30 Uhr. Zu guter Letzt warten noch zwei weitere Veranstaltungen auf die Mitglieder und Freunde des Heimatbundes Ronnenberg. Das letzte Frühstück dieses Jahres wird am 10. Dezember um 9 Uhr im Heimatmuseum am Ihmer Tor angeboten. Die Weihnachtsfeier findet am 15. Dezember um 15 Uhr im Gasthaus Voges in Ronnenberg statt.

Ausschnitte vom 1. Dezember 2007 aus:
Videoausschnitt von dem Konzert im bunten Herbstt
Heimatbund Ronnenberg

Am 10. Oktober 2007 war Dr. Röhrbein bei uns zu Gast als Referent. Er hielt einen sehr interessanten Vortrag über "Hannovers Könige im 19. Jahrhundert". Dr. Röhrbein war Leiter des "Historischen Museums" in Hannover und ist ein hervorragender Kenner der Geschichte der Weifen, die 700 Jahre hier geherrscht haben. Es war die älteste europäische Dynastie. 1814 wurde aus dem Kurfürstentum das Königreich Hannover.
1835 begann die Industrialisierung Hannovers. Georg Egestorff gründete in Linden eine Fabrik für Dampflokomotiven, die zu den bedeutendsten Herstellern Deutschlands wurde. Aus ihr entstand später die Hanomag. Es wurde der Durchgangsbahnhof Hannover und mehrere Eisenbahn-Strecken gebaut. So wurde 1872 die Strecke Hannover - Linden -Ronnenberg - Weetzen - Bad Münder -Hameln und die so genannte Deisterstrecke in Betrieb genommen.
Nach der Schlacht von Langensalza am 27.06.1866 endete das Königreich Hannover. Der blinde König Georg V. ging nach Österreich ins Exil.
Am 19. Oktober 2007 hatte der Heimatbund Ronnenberg zu einer Präsentations- Veranstaltung ins Gemeinschaftshaus eingeladen. Die Teilnahme war überwältigend. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Karl-Friedrich Seemann wurde eine DVD angekündigt. Siegfried Arnold und Detlef Nietsch haben Ronnenberger Zeitzeugen der Jahre 1900 bis 1950 befragt und in 500 Arbeitsstunden eine sehr aufwändige DVD in Wort und Bild geschaffen. Ein repräsentativer Querschnitt daraus wurde mit technischer Unterstützung durch die Firma Fernseh - Schwager auf einer Großleinwand vorgeführt. Die DVD konnte für 9,50 Euro erworben werden. Alle vorrätigen DVD's waren schnell vergriffen.
Ferner wurde ein "Historischer Kalender 2008" vorgestellt und angeboten, den auch Siegfried Arnold mit alten Fotografien der Zeitgeschichte Ronnenberger Vereine zusammengestellt hat. Der Kalender kann noch für 17,50 Euro bei Siegfried Arnold, Benther Str. 6, erworben werden. Auch die DVD ist noch zu haben. Beide Artikel eignen sich auch sehr gut als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke.
Zum Abschluß hielt K.-F. Seemann seinen Vortrag über "Alt-Ronnenberg, der natürliche, historisch belegte und gewachsene Mittelpunkt der heutigen Stadt Ronnenberg". Er verkündete und übergab dem Vertreter der Stadt eine Resolution des Heimatbundes Ronnenberg zur politischen und kulturellen Mittelpunktfunktion Alt-Ronnenbergs.
Mit dem Dank an die Herren Detlef Nietsch und Siegfried Arnold für ihre hervorragende Arbeit und dem Dank an die Helfer, die den Saal so schön hergerichtet und dekoriert haben, beendete der Vorsitzende die gelungene Veranstaltung.
Der gesamte Videofilm wird auf Veranlassung von Detlef Nietsch auch im Fernsehen unter dem Titel Ronnenberger Geschichte(n) gesendet und zwar im Kabelnetz im Offenen Kanal H 1. Der erste Teil wurde am Donnerstag, dem 29. November 2007 um 19,30 Uhr und der zweite Teil am Dienstag, dem 11. Dezember 2007 um 20,00 Uhr gezeigt, Dauer jeweils 30 Minuten. Mitwirkende beim ersten Teil sind die Damen Eisermann, Fitz, Kirchmeyer und Wengler, beim zweiten Teil die Herren Bartmer, Fenner, Homann, E.A. Meyer, Noltemeyer sowie die Damen Breidenbroich und Riggert.
Im Anschluß an die Sendung folgt der zweite Teil eines Konzertes am 6.12.2007 um 20.30 Uhr.
Eberhard Kowitz, Pressewart

Termine: Zum Montag, dem 10.12.2007 um 9.00 Uhr sind unsere Mitglieder und Freunde zum letzten Frühstück dieses Jahres ins Heimatmuseum eingeladen. Am Sonnabend, dem 15. Dezember 2007 um 15.00 Uhr findet unsere Weihnachtsfeier im Gasthaus Voges statt. Wir freuen uns auf rege Beteiligung.
Eberhard Kowitz, Pressewart