Sie sind hier: Presse - Bericht
Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg
singt am 2. Adventsonntag, 9. Dezember 1990 in der Michaelis Kirche ein "Konzert zur Weihnachtszeit"

Ausschnitte aus:
Landkreis-Zeitung-West 14. Dezember 1990

Vorweihnachtliche Besinnung in der Michaeliskirche
Festliches Konzert des MGV Concordia erstmals nach längerer Pause

Ronnenberg(ten). "Preiset und lobet den Herrn der Welt" - mit diesem Choral von Henry Purcell begann das Adventskonzert des Ronnenberger Gesangvereins "Concordia" in der festlich erleuchteten Michaeliskirche. Das erste Mal - nach längerer Pause - gaben die 42 Sänge des ältesten, seit 1859 bestehenden Ronnenberger Vereins, unterstützt vom Posaunenchor Ronnenberg ein großes weihnachtliches Chorkonzert in der Michaeliskirche.
Der von Detlef Nietsch geleitete Gesangverein hatte zuerst weltliche, dann geistliche Chorliteratur zum Advent und zuletzt als Vorgriff auf die Weihnachtszeit -Weihnachtschoräle ausgewählt. So bestimmte eher eine ausgefeilte Dynamik statt heißen Temperamentes das besinnlich stimmende Konzertrepertoire des Männergesangvereins, der über 30 Verpflichtungen musikalischer Art im Jahr zu Festtagen und Jubiläen nachgeht.
Für ein variationsreiches Programm sorgten ebenfalls der von Friedrich Niemeyer geleitete Posaunenchor sowie Organist Dirk Arend Buerke mit geistlichen Chorälen und Weihnachtsliedern.

Zehn Jahre lang singt der Gesangverein Concordia
bereits unter der Leitung von Chorleiter Detlef Nietsch
Aufn.: Paatsch

Ausschnitte aus:
12/90
Nach oben an den Anfang dieser Seite

Ein feierliches Konzert
In der Michaeliskirche Ronnenberg gab der Gesangverein Concordia jetzt ein Konzert zur Weihnachtszeit. Schon das Lesen des Programms ließ viel Gutes ahnen. Sorgfältig war es vom Chorleiter Detlef Nietsch zusammengestellt und im ersten Teil auf ein feierliches Einstimmen angelegt. Langsam steigerten sich die Programmthemen hinein in die Weihnachtsstimmung über des "0 du fröhliche" und endete beim "Stille Nacht".
Eine längere Zeit hatte der Gesangverein pausiert. Nun aber steigt er wieder ein mit einem anspruchsvollen Programm.
Nach dem Begrüßungslied "Preist froh den König" begrüßte der Vorsitzende Edgar Braemer die große Besucherzahl, darunter Bürgermeister Kruse und Stadtdirektor Lippold. Dann wurden die Sänger voll aktiv. Zwischendurch spielte der Posaunenchor Ronnenberg/Empelde, und die Orgelsoli kamen von Dirk Arend Buerke.
Wer von dem Konzert innerlich feierlich erfüllt war, der erlebte am Ende einen Schlussakkord, Concordia, Posaunenchor, Orgel und die mitsingenden Besucher -- Stille Nacht, heilige Nacht!
Für alle Besucher war das ein echtes Erlebnis.
fk.

Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg
singt am 2. Adventsonntag, 9. Dezember 1990 in der Michaelis Kirche ein "Konzert zur Weihnachtszeit"