Sie sind hier: Presse - Bericht
Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg
hat vom 27. bis 29. Aug. 2005 den polnischen Partnerchor Akord aus Swarzedz zu Besuch

Ausschnitte vom
1. Sept. 2005 aus:
Die gesammte Zeitungsseite als PDF-File herunterladen

RONNENBERGErneut haben der Gesangverein Concordia von 1859 Ronnenberg und der Chor der Tischlerinnung Akord aus Ronnenbergs polnischer Partnerstadt Swarzedz bewiesen, was eine lebendige Städtepartnerschaft bedeutet. So haben die beiden Chöre am Sonntag bei zwei Veranstaltungen das Publikum begeistert. Vormittags beim offenen Singen des Sängerkreises Hannover im Stadthallengarten wurde zusammen nicht nur in polnischer und deutscher Sprache gesungen, auch italienische und französische Lieder gehörten zum Repertoire. Die Besucher waren beeindruckt und begeistert. Bei dieser Gelegenheit erhielt der Vorsitzende von Akord, Piotr Mikolajczak, aus den Händen des Vorsitzenden des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen, Peter Walter, die silberne Ehrennadel des Verbandes. Anlass war die nun seit zwölf Jahren bestehende Freundschaft zwischen den beiden Chören aus Swarzedz und Ronnenberg und die daraus resultierende Förderung des Chorgesangs auf internationaler Ebene. Gestützt wird das gemeinsame Singen durch die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Chorleiter Jadwiga Mackowiak und Detlef Nietsch. Am Nachmittag folgte ein Konzert in der katholischen St.-Thomas-Morus-Kirche in Ronnenberg anlässlich des Groschenfestes der Gemeinde. Auch hier waren alle Sänger zu einem großen Chor vereint. Die besinnlichen Lieder und der gemeinsame Auftritt mit den polnischen Gästen haben dem Groschenfest eine besondere Note verliehen. Das Publikum spendete lang anhaltenden Applaus. Eine gemeinsame Feier auf dem Gelände der katholischen Kirche war der gelungene Abschluss dieses Wochenendes. In Internet präsentiert sich der Gesangverein unter www.concordia-ronnenberg.de.


(Dieses Bild aus der Thomas Morus Kirche erschien leider nicht in der Zeitung)